Elena Fandrich

Elena Fandrich – Marketing Director bei QMS Medicosmetics GmbH

Elena Fandrich ist seit 1,5 Jahren Marketing Director bei QMS Medicosmetics. Zusammen mit ihrem Team und Partner-Agenturen hat sie in der kurzen Zeit einiges auf die Beine gestellt und hat noch viel vor. Produkt-Relaunches mit innovativen Formulierungen und luxuriösen, nachhaltigen Packagings warten auf die Beautywelt.

Ihr Motto: „Immer groß denken! Ziele nach dem Mond. Selbst wenn du ihn verfehlst, wirst du zwischen den Sternen landen.“

Du bist in der Beautybranche gelandet, weil…

… ich mich für die Produkte emotional begeistern kann. Durch unsere QMS Produkte schenken wir den Menschen die beste Haut, die sie je hatten und machen sie dadurch nicht nur schöner, sondern auch selbstbewusster.

Welche Eigenschaft schätzen andere an Dir am meisten?

Meine Energie und die Fähigkeit, andere zu motivieren und zu begeistern. Ich führe mein Team mit Herz und versuche aus jedem ihre besonderen Charaktereigenschaften herauszuholen.

Wie gehst Du mit Konflikten im Team um?

In meinem Team kommt es nie zu Konflikten, weil wir proaktiv alle Störfaktoren herauskristallisieren und sie aus dem Weg räumen. Eine 4-wöchentliche Retrospektive ist unser Geheimnis.

Welche Menschen inspirieren Dich bzw. welche unternehmerischen Leistungen bewunderst Du?

Ich bewundere Menschen, die sich für ihre Vision einsetzen und sich nicht verbiegen lassen, nur um anderen einen Gefallen zu tun. Marketing ist keine demokratische Entscheidung. Ich finde es stark, wenn Menschen fähig sind, anders und mutig zu denken, Dinge auszuprobieren und daraus zu lernen.

Was würdest Du Gründern in der Beauty heute raten?

Sich im Markt auszukennen und ihre Nische zu finden. USP und der unäre Vorteil helfen ungemein, um sich von anderen abzugrenzen. Es gibt bereits fast zu viele Marken, umso mehr muss man sich um die eigene Daseinsberechtigung Gedanken machen. Ich habe gelesen, dass deine Idee bereits veraltet ist, wenn andere darauf einfach nur positiv reagieren.

Tageszeitung: Digital oder Print?

Der richtige Mix macht es aus. Wir sind noch nicht so weit, auf Print zu verzichten und alle Medien nur digital zu konsumieren.

Was würdest Du nie online kaufen?

Ich habe bereits ziemlich alles online gekauft. Ich denke allerdings, dass die Pflege- und dekorative Kosmetik einen Erstkontakt physisch benötigt. Marken, die sich auf den DTC Vertrieb konzentrieren, müssen deswegen mehr Proben ausgeben.

Welche Apps oder Internetseiten besuchst Du am häufigsten bzw. machen Dein Leben leichter?

Ich liebe die Boomerang Funktion im Outlook. Sie ermöglicht, empfangene Mails, die noch keine Relevanz haben, sich zu einem späteren Zeitpunkt noch mal schicken zu lassen.

Ansonsten nutze ich gerne den Musikdienst „Brain.fm“ für meine Fokusphasen. Die Musik basiert auf neurowissenschaftlichen Erkenntnissen und hilft mir, in den Flow zu kommen.

Stand: Februar 2022

VCP

Geschäftsstelle VCP
Unter den Linden 42
10117 Berlin